QiGong und ich

Anfang 2011 bin ich über ein Wochenendseminar zu meiner Gesangslehrerin und zu meiner ersten QiGong-Stunde gekommen. Und seitdem tauche ich immer tiefer in die vielschichtige Welt dieser chinesischen Bewegungskunst ein (und finde übrigens auch die Verbindung von Gesang und QiGong sehr produktiv!).
In meinem Leben hat sich viel verändert: Ich bin nicht mehr ganz der intellektuelle Kopfmensch, meine Körperwahrnehmung, meine Körperspannung ist besser geworden. Ich fühle mich zentrierter und ausgeglichener.

Obwohl QiGong etwas ganz Individuelles ist, bringt es uns als Gemeinschaft auch wieder mehr zusammen. Soviel gemeinsam gelacht, gute Gespräche geführt und natürlich meinen Körper gespürt, wie in den vielen Fort- und Ausbildungswochen in Schwarzenberg habe ich schon lange nicht mehr.
Dies möchte ich gerne weitergeben. Unsere hektische Zeit braucht wieder mehr Eigen-, mehr Körperwahrnehmung und Gemeinschaftssinn. Darum biete ich QiGong an.